Auf der Suche nach einem neuen Sozialpakt?

Von Heiko Pleines

Zusammenfassung
In Russland zeichnet sich seit dem letzten Sommer ein neuer innenpolitischer Trend ab. Zum ersten Mal seit den 1970er Jahren ist die Verbesserung der sozialen Lage der Bevölkerung wieder ein zentrales Thema von Politik. Präsident Putin hat vier vorrangige nationale Projekte ins Leben gerufen, die erhebliche Finanzmittel erhalten. Viele Kommentatoren sehen Putin mit seiner Initiative auf der Suche nach einem neuen Sozialpakt mit der Bevölkerung. Ähnlich wie in der Sowjetunion unter Breschnew sollen soziale Stabilität und bescheidener Wohlstand die Bevölkerung mit dem politischen System versöhnen. Am Erfolg der sozialen Offensive sind jedoch erhebliche Zweifel angebracht.

PDF-Datei in neuem Fenster anzeigen

Zum Weiterlesen

Analyse

Stratifikation und soziale Ungleichheit in Russland

Von Hans-Henning Schröder
Siebzehn Jahre nach dem Zusammenbruch der UdSSR unterscheidet sich Russlands Gesellschaft in vielen Aspekten von der Gesellschaft der Sowjetzeit. Die Transformation des politischen und des Wirtschaftssystems hat die soziale Organisation tiefgreifend verändert und in der Konsequenz wurde der soziale Wandel zu einem bestimmenden Element der Transformationsprozesse in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion. Die Aufl ösung der alten Sozialordnung und damit verbunden der Verlust der eigenen gesellschaftlichen Position war die Grunderfahrung der meisten russischen Bürger nach 1991. Die Gesellschaft geriet in Bewegung. Große Bevölkerungsgruppen verarmten nach 1991, die »alten« sowjetischen Mittelschichten zerfi elen, dafür gab es Ansätze zur Entstehung einer »neuen Mittelklasse« auf der Basis von Privateigentum. (…)
Zum Artikel

Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS