Was kommt nach der Orangenen Revolution? Die politische Stimmung in der Ukraine

Von David Lane

Zusammenfassung
Die ukrainische Bevölkerung steht sowohl der gesellschaftlichen Entwicklung als auch der Politik sehr skeptisch gegenüber. Ein Jahr nach der Orangenen Revolution ist diese Einstellung erneut dominant. Die Haltung gegenüber den Protesten ist gespalten. Die Enttäuschung über die neuen politischen Eliten ist groß. Es gibt deshalb weiterhin ein erhebliches Protestpotential in der Bevölkerung. Ein Kristallisationspunkt für dieses Potential ist allerdings nicht in Sicht. Anstelle einer erneuten „Revolution“ ist deshalb eher mit anhaltender Frustration und Politikverdrossenheit zu rechnen.

PDF-Datei in neuem Fenster anzeigen

Zum Weiterlesen

Kommentar

Postkommunistische politische Kultur als Hindernis auf dem Weg zur Demokratie

Von Gerhard Simon
Die Demokratie hat sich in den Ländern Ostmitteleuropas rascher durchgesetzt als in der Ukraine, obwohl auch in Polen Züge postkommunistischer Mentalität off ensichtlich sind. In Russland wird das Ziel der Integration nach EU-Europa von einer deutlichen Mehrheit der politischen Klasse abgelehnt. Die Ukraine befi ndet sich also in einer Art Äquidistanz zwischen Russland und Polen; das ist ja auch der historische Ort, von dem sie herkommt.
Zum Artikel
Kommentar

Der Wahlkampf läuft auf vollen Touren

Von Yuliya Yurchuk
In fünf Tagen werden die Ukrainer in den Wahllokalen für die Parteien stimmen, aus denen sich künftig die Werchowna Rada, das ukrainische Parlament zusammensetzen wird. Angeblich soll mit den vorgezogenen Wahlen die gegenwärtige politische Krise gelöst werden. Es gibt allerdings kaum Hoff nung, dass sich die augenblickliche Situation nach dem 30. September, dem Wahltag, verändern wird. Klar ist, dass dieselben Personen am Spiel um die Macht beteiligt bleiben. (…)
Zum Artikel

Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS