Russlands Wirtschaft im Aufwind

Von Heiko Pleines

Zusammenfassung
Die russische Wirtschaft wächst seit fünf Jahren mit Zuwachsraten von über 6%. Dieser dynamische Aufschwung wurde ausgelöst durch den Anstieg der Weltmarktpreise für Rohstoff e, insbesondere Erdöl, und durch die drastische Abwertung des Rubels nach der russischen Finanzkrise von 1998. Seit 2001 wird der Wachstumsprozess durch die Wirtschaftsreformen der russischen Regierung unterstützt. Obwohl der allgemeine Ausblick positiv ist, gibt es für die russische Wirtschaft etliche Risikofaktoren. Die Entwicklung ist abhängig vom Ausgang der anstehenden Parlamentswahlen, der Entwicklung der internationalen Rohstoff märkte und der Fähigkeit der Wirtschaftsreformen, konkrete Wachstumsimpulse zu setzen. Zu beachten ist auch, dass Russland trotz dynamischen Wachstums noch lange nicht das wirtschaftliche Niveau der derzeitigen EU-Beitrittskandidaten erreicht hat.

PDF-Datei in neuem Fenster anzeigen

Zum Weiterlesen

Artikel

Antirevolutionäre Revolutionserinnerungspolitik: Russlands Regime und der Geist der Revolution

Von Il’ja Kalinin
Russlands Führung steht im Jahr 2017 vor einer Herausforderung: Sie muss Erinnerung an die Oktoberrevolution in ein Geschichtsbild verpacken, das Revolutionen als solche ablehnt. Ihre zentrale Botschaft lautet: Versöhnung. Doch es geht nicht um den Bürgerkrieg 1917–1920. Die Vergangenheit ist nur vorgeschoben. Es geht darum, jede Form von Kritik am heutigen Regime als Bedrohung des gesellschaftlichen Friedens zu diffamieren und mit dem Stigma zerstörerischer revolutionärer Tätigkeit zu belegen. (…)
Zum Artikel auf zeitschrift-osteuropa.de
Analyse

Wie effizient sind die russischen Wirtschaftsgerichte? Ergebnisse zweier Unternehmensumfragen 2000 und 2007

Von Timothy Frye, Andrei Yakovlev
Traditionell wird der schwache Schutz von Eigentumsrechten als eines der Probleme von Transformationswirtschaften angesehen. Dabei gilt die schnelle und gerechte Lösung von Wirtschaftsstreitigkeiten vor Gericht als Schlüsselindikator für die Eff ektivität des Eigentumsschutzes. Russland galt lange Zeit als eines der schlechtesten Beispiele unter den Ländern mit Übergangswirtschaft: Unternehmen missachteten Gesetze, Investoren konnten ihre Rechte nicht verteidigen und gefällte Gerichtsurteile wurden einfach nicht befolgt. In diesem Zusammenhang nahm die Regierung der Russischen Föderation die Stärkung des Gerichts- und Rechtswesens in den letzten Jahren in ihre Prioritätenliste auf. Es wurden wirksame Schritte zur Finanzierung des Gerichtswesens, zur Gewährleistung einer größeren Unabhängigkeit der Richter von den Regional- und Lokalverwaltungen und zur Schaff ung eff ektiverer Mechanismen zur Vollstreckung von Gerichtsurteilen unternommen. (…)
Zum Artikel

Logo FSO
Logo DGO
Logo ZOIS
Logo DPI
Logo IAMO
Logo IOS